Meine liebsten veganen After-Workout-Snacks

Irgendwo zwischen hangry & "es-ist-noch-zu-früh-fürs-Abendessen" - da kommen sie zum Einsatz - die Snacks. Schnell zubereitet, immer griffbereit und im besten Fall auch noch gesund und nahrhaft. Na, wir wollen mal nicht übertreiben.


Aber meine liebsten Snacks erfüllen tatsächlich all diese Kriterien. Und dabei sind sie nicht nur wunderbar geeignet um den fiesen Hunger zu vertreiben und die Laune zu heben; nein, sie taugen auch wunderbar als Nascherei nach einem erfolgreich absolvierten Workout. Wenn das mal nicht gut klingt.



Erdnuss-Bananen-Waffeln


Manchmal muss es einfach richtig schnell gehen. Da ist keine Zeit für großartiges kochen, schnippeln, zubereiten - da braucht man direkt was zwischen die Kiemen. Und wenn ein Brot zu...naja...sagen wir einfach zu brotig ist, dann kommt eine belegte Reiswaffel grade recht.


Z U T A T E N


  • Reis- / Mais- / Amaranthwaffeln

  • 1 Banane

  • Erdnussmus


Ok. Wie man das zubereitet, muss ich vermutlich nicht erklären oder? Die Kombi aus süß und salzig ist so unendlich gut. Noms.



Schoko-Protein-Nice-Cream


Wenn ich dir sage, dass du nach dem Sport ein Eis essen sollst als Snack, dann gibt es vermutlich schlimmere Neuigkeiten. Oder? Ich meine...gibt es Menschen, die nicht gerne Eis essen?


Z U T A T E N


  • 2 gefrorene Bananen

  • 1-2 EL Hafermilch um alles cremiger zu machen

  • 1 EL pflanzliches Proteinpulver

  • 2 EL Kakaopulver


Einfach alles in einen guten Mixer werfen (alternativ Banane kurz antauen lassen, dann schafft das auch ein weniger starker Mixer), mixen bis alles cremig ist - fertig! Mit Früchten garnieren und enjoy. So so gut.




Cookie-Dough-Energy-Balls


Hände hoch, wer hat früher beim Plätzchen backen mit Mama auch immer rohen Keksteig genascht? (was für früher, das mache ich heute noch haha). Diese Blies-Balls wegen Nostalgie, sind aber um einiges gesünder und somit ein wunderbar vorzubereitender Snack, wenn der Hunger dann mal wieder kicked.


Z U T A T E N


  • 100g Cashews (nicht eingeweicht)

  • 50g Haferflocken

  • 7 entsteinte Datteln

  • 1TL Salz

  • 1/2 TL Vanilleextrakt

  • 2 Stückchen dunkle Schokolade

  • alternativ 2-3 TL Kakao


Ich bereite diese Energy Balls am liebsten in meinem Multizerkleinerer zu, da man die Masse hier später am einfachsten wieder raus bekommt.

Zuerst werden die Cashews mit den Haferflocken zu einer Art "Mehl" gemixt. Hier gebe ich dann die Datteln hinzu und mixe wieder alles, bis die Masse gleichmäßig wird. Salz, Schokolade / Kakao und Vanilleextrakt hinzugeben und nochmal alles mixen. Die Masse sollte jetzt locker & bröselig sein, aber sich dennoch formen lassen.

In der Hand werden jetzt kleine Kugeln zusammengedrückt und in einer luftdichten Dose im Kühlschrank aushärten lassen.

Tipp: die Kugeln nicht zwischen den Handflächen rollen, da fallen sie leichter auseinander.


Alternativ könnt ihr 1/2 TL Kokosöl oder Nussmus in den Mixer geben, damit die Masse klebriger wird.


SIE. SIND. SO. LECKER. I. SWEAR.



3 weitere Ideen für leckere vegane Snacks findet ihr in meinem YouTube Video. Lasst es euch schmecken und verratet mir unbedingt welches Rezept euer Favorit ist.